Diese Website verwendet Cookies für die Personalisierung, Website-Traffic-Analyse und Funktionalität. Weitere Informationen zur Verwendung Ihrer persönlichen Daten und Ihrer Auswahl finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. OK danke OK danke

Key Technology verbessert mit Pixel Fusion™ das Sortieren von Nüssen und Trockenfrüchten

VERYX with PixelFusion(tm)

2. Mai 2017 – Nüsse und Trockenfrüchte verarbeitende Betriebe vertrauen auf Pixel Fusion™ von Key Technology, wenn es darum geht, strengste Anforderungen an die Produktqualität und -reinheit zu erfüllen. Pixel Fusion verbessert die Genauigkeit der digitalen Sortierung durch genaueste Unterscheidung zwischen guten Produkten, Schalen, Fremdkörpern, Mängeln und verschiedenen Farbschattierungen. Diese Effektivität reduziert die Anzahl der zur Erreichung der Spezifikation nötigen Sortierdurchgänge und beseitigt praktisch Fehlauswürfe. Dadurch werden Produktivität und Ertrag maximiert sowie die angestrebte Produktgüte durchweg erreicht.

VERYX®-Sortiermaschinen mit Pixel Fusion erkennen und entfernen lose und eingebettete Schalenbruchstücke, Fruchthaut, zerbrochene Nüsse, Erzeugnisse mit Oberflächenkratzern oder Insektenfraß, feuchtigkeitsbedinge Mängel, schimmelige Erzeugnisse, Farbfehler und Fremdkörper wie Holzspäne, Stile, Steine, Glas und anderes mehr, damit die Nulltoleranzanforderung von Kunden in Bezug auf Verunreinigungen erfüllt werden. VERYX mit Pixel Fusion wird auf die individuellen Erkennungsanforderungen der Anwendung abgestimmt und ist ideal für das Sortieren von Walnüssen, Mandeln, Haselnüssen, Pistazien, Erdnüssen, Pekannüssen, Cashewnüssen und Trockenfrüchten wie Rosinen, Pflaumen, Cranberries, Aprikosen, Feigen und Datteln.

Pixel Fusion ist ein Modul für die fortschrittliche Erkennung. Es kombiniert Pixel-Eingangsdaten von mehreren Kameras und Laserscannern mit derselben Sichtlinie zu einer einzigartigen, eindeutigen „Signatur“ für jede Art von Stoff im Produktstrom. Im Vergleich zu anderen Erkennungsmethoden, die keine gleichzeitig erhobenen Pixeldaten sammeln, unterscheidet Pixel Fusion genauer zwischen guten Produkten, Schalen, Fremdkörpern und Mängeln. Auf diese Weise kann VERYX Fremdkörper und Produkte mit kaum merklichen Fehlern wie Wurmlöchern, die früher schwierig zu erkennen waren, ermitteln und auswerfen.

„Kunden, die Nüsse und Trockenfrüchte verarbeiten und VERYX mit Pixel Fusion verwenden, erreichen ihre Qualitätsvorgaben mit weniger Prüfzyklen und fast keinem guten Produkt im Auswurfstrom. Durch die Verringerung der Anzahl an Sortierdurchgängen wird die Produktivität erhöht, während die Produktbeeinträchtigung reduziert wird. Die Verbesserung der Ausbeute bei den guten Produkten maximiert den Ertrag“, sagt Marco Azzaretti, Produktmanager Advanced Inspection Systems bei Key Technology. „Kunden aus aller Welt berichten uns, dass bei ihren Systemen im Vergleich zu ihrem vorherigen Sortierer bis zu 1,5 Prozent weniger gute Produkte ausgeworfen werden, seit sie VERYX mit Pixel Fusion verwenden.“

Pixel Fusion kombiniert Eingangsdaten der innovativen Kameras und Lasersensoren von Key Technology. Die 4-Kanal-Kameras können zwischen Millionen von Farben unterscheiden, was eine extrem genaue Farbabstufung und Erkennung von farbbasierten Mängeln sowie Größe und Form jedes Produkts ermöglicht. Die Laserscanner ermitteln die strukturellen Eigenschaften der Oberfläche jedes Objekts zur überragenden Fremdkörpererkennung sowie Produkttextur- und -feuchtigkeitsanalyse.

Diese Kameras und Lasersensoren erreichen eine doppelt so hohe Auflösung wie Sortierer der Vorgängergeneration und können daher kleinere Schalenfragmente, Fremdkörper und Mängel identifizieren. Die Genauigkeit des VERYX-Erkennungssystems ist mit einem neuen, hochauflösenden Auswurfsystem gepaart, das sich im Vergleich zu anderen Sortierern durch den geringsten Abstand zwischen den Luftdüsen auszeichnet, damit unerwünschte Objekte mit hoher Präzision entfernt werden können. Die intelligente Software regelt die Ansteuerung der Luftdüsen je nach Größe, Form und Gewicht des zu entfernenden Objekts. Die kombinierte Präzision des Erkennungs- und des Auswurfsystems führt zur vollständigen Entfernung von Schalen, Fremdkörpern und auszusortierenden Mängelprodukten, praktisch ohne dass gute Produkte in den Auswurfstrom gelangen.

Key Technology konfiguriert jeden VERYX-Sortierer mit den Sensortypen, den Sensorpositionen, der Beleuchtung, dem Auswurfsystem, den Produktbearbeitungsoptionen und der Software, die am besten geeignet sind, um die spezifischen Anforderungen des Verarbeitungsbetriebs zu erfüllen. Der Sortierer lässt sich problemlos vor Ort mit zusätzlichen oder anderen Sensortypen nachrüsten, um veränderten Kundenanforderungen gerecht zu werden. Für Nüsse und Trockenfrüchte verarbeitende Betriebe, die höchste Qualität beim Endprodukt anstreben, können VERYX-Sortierer an der Vorder- und Rückseite mit Kameras und Lasersensoren ausgerüstet werden, um eine allseitige Oberflächenprüfung durchzuführen.

VERYX ist in einer Vielzahl von Breiten erhältlich, damit jeder Verarbeitungsbetrieb von Nüssen und Trockenfrüchten für seine Kapazitäten den richtigen Sortierer erhält. Dank Inspektionsbereichen, die 15 Prozent breiter als die vergleichbar großer Sortierer sind, erzielen VERYX-Kunden einen höheren Durchsatz bei ähnlichem Platzbedarf und besserer Vereinzelung des Erzeugnisses zur Verbesserung der Sortiergenauigkeit.

VERYX kann je nach den Anforderungen des Verarbeitungsbetriebs als Einzelmaschine innerhalb einer Linie oder mit Chargenzuführung sowie in Kaskadenlinien aus mehreren Sortiermaschinen installiert werden. Durch die Integration des Cayman® BioPrint®-Sortierers von Key Technology vor dem VERYX-Sortierer wird eine leistungsstarke Kombination hergestellt. Die Hyperspektral-Sensoren des Cayman sortieren selbst extrem verunreinigte Erzeugnisse zuverlässig und reduzieren so Schalen und Fremdkörper drastisch, bevor der VERYX-Sortierer eine erweiterte Sortierung auf der Grundlage von Farbe, Größe, Form und strukturellen Eigenschaften durchführt, um die gewünschte Güteklasse und maximale Ausbeute sicherzustellen.

Mit Pixel Fusion werden mehr und detailliertere Daten zur Optimierung der Annahme-/Auswurfentscheidungen des Sortierers gesammelt. Anhand der digitalen Daten kann besser analysiert werden, was genau sich zu einem bestimmten Zeitpunkt oder beim Sortieren einer bestimmen Produktcharge im Produktstrom befindet. Durch die Nutzung der Information Analytics von Key Technology, einer Reihe von Datenerhebungs- und Vernetzungsfunktionen, erfasst VERYX eine breite Palette von Produkt- und Betriebsdaten. Die Daten können anschließend flexibel für Offline-Analysen geteilt oder direkt mit einem SCADA, Manufacturing Execution System oder SPS-Netzwerk eines Kunden ausgetauscht werden.

Key stellt die VERYX-Sortierer sowohl in den USA als auch in Europa her und betreut Kunden weltweit durch sein internationales Vertriebs- und Kundendienst-Netzwerk.

Weitere Informationen zu VERYX von Key Technology finden Sie auf www.key.net/products/veryx.

Über Key Technology, Inc.

Key Technology (NASDAQ: KTEC) gehört weltweit zu den führenden Unternehmen bei der Konstruktion und Herstellung von Automatisierungssystemen wie digitalen Sortierern, Förder- und anderen Verarbeitungsanlagen. Mit seinem Know-how und Anwendungswissen hilft Key Technology Kunden in der Nahrungsmittel verarbeitenden Industrie und in anderen Branchen, die Qualität zu verbessern, Erträge zu steigern und Kosten zu senken. Als ISO-9001 zertifizierte Firma stellt Key seine Produkte am Hauptsitz in Walla Walla, Washington, USA; Beusichem, Niederlande; Hasselt, Belgien; und Redmond, Oregon, USA, her. Key Technology bietet Kunden Vorführungen und Prüfdienste an fünf Standorten an: Walla Walla, Beusichem und Hasselt sowie Sacramento, Kalifornien, USA und Melbourne, Australien. Zudem unterhält das Unternehmen eine Verkaufs- und Serviceniederlassung in Santiago de Queretaro, Mexiko.

Contact:

Leseranfragen:

Anita Funk Key Technology 150 Avery Street Walla Walla WA 99362 USA

Tel: +1 509-529-2161 Fax: +1 509-527-1331 Email: afunk@key.net www.key.net

Leseranfragen:

Karel Van Velthoven Key Technology Bedrijfsstraat 6b B-3500 Hasselt Belgien

Tel: +32 (0) 11 24 91 91 Fax: +32 (0) 11 24 91 99 Email: kvanvelthoven@key.net www.key.net

Redakteuranfragen:

Sandra McBride McBride Public Relations 5 Arastradero Road Portola Valley CA 94028 USA

Tel: +1 650-926-9852 Fax: +1 650-926-9852 Email: feedback@mcbridepr.com www.mcbridepr.com